Willkommen in Rodau

Entwicklung des Dorfes

Rodau ist ein Dorf, das auf einen historischen Hintergrund zurückblicken kann. Es wird 786 n. Chr. erstmals geschichtlich als "Mark Roadora" erwähnt, aber schon Spuren germanischer und römischer Niederlassungen zeigen, dass [...]

Rodauer Hofgut (ehemaliger Edelsitz)

Im Jahre 1522 belehnte Landgraf Philipp von Hessen, den man später den Großmütigen nannte, einen seiner Räte, Balthasar von Weitolshausen, genannt Schrautenbach, als Belohnung für geleistete Dienste mit dem Dorf Rodau. [...]

Landwirtschaft

Im Jahre 1629 lebten in Rodau 11 Bauernfamilien, die Pferde besaßen und 6, die vermutlich nur mit Kühen ackerten, wie es im Odenwald noch in diesem Jahrhundert üblich war. Während des 30jährigen Krieges schmolz [...]

Die drei Rodauer Mühlen

In Rodau gab es lange Zeit 3 Mühlen nebeneinander. Sie hatten nur die wenigen Bauern von Rodau und Wembach als "gebannte Mahlgäste", d.h. als Pflichtkunden. Infolgedessen herrschte zwischen den Müllern ein harter [...]

Handwerk und Gewerbe

Im Jahre 1888 gründete Georg Hottes in Groß-Bieberau einen Natursteinbetrieb und eröffnete Bruchstellen in Groß-Bieberau, Billings, Steinau, Nonrod und Rodau (am Schützenhaus). Gefragt war vor allem ein dunkler Syenit, [...]